Beendigung von Erdgaslieferverträgen

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

heute kommen wir leider mit einer unerfreulichen Nachricht auf Sie zu. Aufgrund der historisch einmaligen Preisentwicklung im Erdgasmarkt sahen wir uns zu unserem ausdrücklichen Bedauern gezwungen, alle Erdgaslieferverträge mit Ablauf des 02.12.2021 zu beenden. Ab dem 03.12.2021 übernimmt der örtliche Ersatzversorger automatisch und ohne Unterbrechung Ihre Gasversorgung.

Wie Sie der Berichterstattung in den Medien entnehmen konnten, sind wir seit einigen Wochen mit einer nie dagewesenen Preisexplosion an den europäischen Energiehandelsplätzen konfrontiert, deren Ursachen in einem außergewöhnlichen Zusammentreffen verschiedener Faktoren zu sehen sind.

Besonders drastisch verläuft die Entwicklung auf dem europäischen Markt für Erdgas. Zuletzt hat sich der Gaspreis für Lieferungen in der kommenden Winterzeit auf den Beschaffungsmärkten in der Spitze um mehr als 400% im Vergleich zum Vorjahr erhöht.

Diese Ereignisse und ihre Folgen suchen in ihrer Gesamtwirkung in den vergangenen Jahrzehnten ihresgleichen und sind daher nicht vorauszusehen gewesen.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung, die uns sehr schwergefallen ist. Wir gehen auf Basis dieser Entscheidung davon aus, die mit Ihnen bestehende Kundenbeziehung sachgerecht und auch in Ihrem Interesse abwickeln zu können. So werden wir im Rahmen der Endabrechnung Ihnen zustehende Guthaben sowie auch (zeitanteilig) Neukundenboni an Sie auszahlen.

Weitere Informationen, zum Beispiel zu Zählerständen und zur Abrechnung erhalten Sie unter dem Link Häufige Fragen und Antworten (FAQ).

Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Anfrage im Kundenservice aktuell nur mit Verzögerung von uns bearbeitet werden kann. Alle Kontaktdaten haben wir auf dieser Seite für Sie bereitgestellt.

Wir bedauern diese Mitteilung außerordentlich.

Ihre
gas.de Versorgungsgesellschaft mbH

Service-Links für Zählerstand, Login Kundenportal und Kundenservice

Häufige Fragen

Die Entscheidung, Sie als Kunde oder Kundin zu verlieren ist uns sehr schwergefallen.

Wie Sie der Berichterstattung in den Medien entnehmen konnten, sind wir seit einigen Wochen mit einer nie dagewesenen Preisexplosion an den europäischen Energiehandelsplätzen konfrontiert, deren Ursachen in einem außergewöhnlichen Zusammentreffen verschiedener Faktoren zu sehen sind.

Besonders drastisch verläuft die Entwicklung auf dem europäischen Markt für Erdgas. Zuletzt hat sich der Gaspreis für Lieferungen in der kommenden Winterzeit auf den Beschaffungsmärkten in der Spitze um mehr als 400% erhöht.

Diese Ereignisse und ihre Folgen suchen in ihrer Gesamtwirkung in den vergangenen Jahrzehnten ihresgleichen und waren daher nicht vorauszusehen.

Die Rahmenbedingungen machen es uns leider unmöglich, Ihre Versorgung mit Gas zu den vertraglich vereinbarten Bedingungen fortzusetzen.

Nein, Ihre Gasversorgung ist bereits automatisch durch den zuständigen Grund- und Ersatzversorger in Ihrer Region übernommen worden. Dies ist durch gesetzliche Vorgaben sichergestellt. Sie brauchen also nicht zu befürchten, dass Sie kein Erdgas mehr erhalten.

Wir haben die Belieferung mit Erdgas mit Ablauf des 02.12.2021 eingestellt. Ab dem 03.12.2021 hat Ihr zuständiger Ersatzversorger die Erdgasbelieferung übernommen. Zur Kostenersparnis kann es für Sie unter Umständen Sinn machen, nicht längerfristig von Ihrem Grund- und Ersatzversorger mit Gas beliefert zu werden. Die Belieferung im Rahmen der Ersatzversorgung kann jederzeit durch den Wechsel zu einem anderen Lieferanten beendet werden. Wir empfehlen Ihnen daher in Ihrem eigenen Interesse, sich zeitnah nach alternativen Angeboten zu erkundigen. Hierfür stehen Ihnen z.B. die bekannten Preisvergleichsportale im Internet zur Verfügung.

Ihre Schlussrechnung erstellen wir innerhalb von 6 Wochen nach der Beendigung der Belieferung mit Ablauf des 02.12.2021. Innerhalb der Schlussrechnung werden wir alle von Ihnen geleisteten Zahlungen sowie den Verbrauch bis einschließlich dem 02.12.2021 berücksichtigen.

Wir bitten Sie, Ihren Zählerstand - sofern noch nicht geschehen - heute noch abzulesen und sich diesen mit dem Ablesedatum für Ihre Unterlagen zu notieren.

Ihr örtlicher Netzbetreiber ist in der Regel auch für den Messstellenbetrieb zuständig und kümmert sich damit unter anderem um die Ermittlung und den Versand der Zählerstande an uns. Erst danach können wir eine Schlussabrechnung erzeugen. Der Netzbetreiber wird sich im Regelfall schriftlich bei Ihnen melden, um den Endzählerstand von Ihnen zu erhalten.

Sie haben die Möglichkeit, den Zählerstand vorab sowohl dem für Sie zuständigen Netzbetreiber als auch an uns über die auf dieser Seite bereitgestellten Service-Links oder telefonisch über unsere sprachgesteuerte 24h-Zählerstandshotline unter 0800 10 40 030 (kostenlos) mitteilen.

Leider machen es uns die fortlaufenden Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten unmöglich, Ihre Versorgung mit Gas fortzusetzen. Wir sehen uns daher leider gezwungen, die Lieferung mit Gas kurzfristig einzustellen. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung, die uns sehr schwergefallen ist.

Wir gehen auf Basis dieser Entscheidung davon aus, die mit Ihnen bestehende Kundenbeziehung sachgerecht und auch in Ihrem Interesse abwickeln zu können. So werden wir im Rahmen der Endabrechnung Ihnen zustehende Guthaben sowie auch (zeitanteilig) Neukundenboni an Sie auszahlen

Nein, wir werden keine Abschlagszahlungen mehr einziehen. Wenn Sie für die Überweisung Ihrer monatlichen Abschläge einen Dauerauftrag eingerichtet haben, so bitten wir Sie diesen entsprechend zu beenden.

Das Kundenportal steht Ihnen noch mindestens für ein ganzes Jahr nach dem Ende der Belieferung zur Verfügung. Somit haben Sie Zeit, auch nach der Vertragsbeendigung auf alle Ihre Dokumente zuzugreifen.